Cajun Ensemble Workshop
05.-07. Mai 2023
beim ELMFOLX "Mai-Event" Workshop Wochenende
im Naturfreundehaus Elmstein (Pfalz)


Veranstalter: Elmfolx
Kosten: 110 EUR für den Workshop (Freitagabend und am Samstag). Kosten für Unterbringung separat.
Anmeldung und Zimmerbuchung nur unter: elmfolx©naturfreundehaus-elmstein,de
. Das Naturfreundehaus selbst nimmt direkt keine Zimmerbuchungen entgegen.

Neben dem Cajun Ensemble Workshop gibt es weitere Workshops für Scottish Love Songs (Iain Goodwin), Northumbrian Smallpipes (Andy May & Andrew Cadie) und Celtic Music Ensemble (Mark Bloomer & Borja Baragano).

Info Cajun Music
Cajun Music ist die Musik der Nachfahren französischer Auswanderer, die im 18. Jhd. von Akadien in Kanada nach Louisiana kamen, dort in den Swamps siedelten und ihre alten Musiktraditionen über Jahrhunderte bewahrten. Cajun Music ist fröhlich-lebendige Tanzmusik mit einem treibenden Rhythmus, dessen Songs meist in Cajun French gesungen werden. Die Hauptinstrumente in der klassischen Cajun Music sind das einreihige diatonische Akkordeon (Cajun accordion in the key of C or D), die Fiddle, die Triangel (Tit Fer) und später auch die Gitarre.
Kursbeschreibung
Der Cajun Music Workshop ist für Musiker, die die Cajun Musik kennen lernen wollen oder auch schon ein wenig Erfahrung damit haben. Wir wollen uns mit den typischen Two Steps, Waltzes und Cajun Songs beschäftigen, sie mit der Gruppe arrangieren und vor allem viel spielen. Die Songs werden in Französisch (Cajun French) und teilweise auch in Englisch gesungen. Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop wäre die Bereitschaft Neues zu lernen und Spielerfahrung auf einem Instrument mitzubringen, welches in das Spektrum der Cajun-Musik Instrumente passt. Die klassischen Hauptinstrumente sind Fiddle, Akkordeon, Gitarre und Triangel. Vor allem brauchen wir viele Fiddles (auch Geiger mit Hang zum rhythmischen Spiel sind willkommen) und außerdem Akkordeons in allen Facetten (siehe unten). Weitere Instrumente sind: Bass, Klavier, Schlagzeug, Mandoline und Steel Guitar. Möglich wären auch: Waschbrett, Resonator-Gitarre, Banjo und Mundharmonika. Falls ihr bezüglich eures Instrumentes unsicher seid, fragt einfach bei mir nach. Flöten passen generell eher weniger zur Cajun Music.
Bernadette Topp wird zeitweise zum Workshop dazu kommen und speziell den Fiddles wertvolle Tipps geben. Im Vorfeld werden Noten zu den Stücken verschickt oder es wird gegebenenfalls Audiomaterial zur Verfügung gestellt.
Hinweis für die Akkordeonspieler*innen:
Die häufigsten Tonarten sind G-Dur, C-Dur, A-Dur und D-Dur. Einreihige Knopfakkordeons in C und wie das klassische ‚Cajun Accordion‘ passen perfekt (dann aber nur zu der entsprechenden Tonart. Sie werden für Two Steps häufig auf „Zug“ gespielt). Außerdem mehrreihige Knopfakkordeons, die in den oben genannten Tonarten spielen können und chromatische Akkordeons (z.B. Piano-Akkordeons).
Hinweis für die Fiddlespieler*innen:
Für die Tonarten C- und G-Dur werden die Fiddles in der Regel einen Ganzton tiefer gestimmt um die typischen Doublestops leichter spielen zu können.

Info Ekhart Topp
Als freiberuflicher Musiker und Musiklehrer ist Ekhart Topp seit über 20 Jahren ein bundesweit gefragter Dozent für Musikworkshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Vor allem im Bereich der Irish Traditional Music hat er sich in den letzten Jahren einen hervorragenden Ruf erworben. Er gibt Workshops für Samba-Trommeln, Rockmusik, Gitarre, Banjo, sowie Ensemble- und Bandcoachingworkshops. Seine zwei musikalischen Hauptinteressen galten in den letzten Jahrzehnten der irischen sowie der amerikanischen Folk Music. Mit Cajun Music kam Ekhart in den 1980er Jahren in Berührung und seit dieser Zeit hat sie ihn musikalisch begleitet. Seit 2018 hat er sich intensiv dem Spiel des Cajun Accordions gewidmet und an mehreren Workshops und verschiedenen Video-Lessons teilgenommen. 2020 formierte er eine traditionelle Cajun Band, die bislang den Arbeitstitel „Cajun Band“ trägt. In weiteren Bands wie dem „Trio Topp“, „Tunefish“ oder den „Rodheim Ramblers“ spielt er neben Cajun Music auch Country Blues und Western Swing. Auch seine Vorliebe für Bluegrass und Old Time Music spielen hier mit rein. Außerdem ist er in zahlreichen weiteren Bands mit irischer Musik unterwegs.
Ekhart Topp schöpft seine Erfahrungen aus jahrzehntelanger Bandarbeit und langjährigem Unterrichten. In seinen praxisbezogenen Kursen vermittelt er mit eigener Begeisterung den Spaß an der Musik. Ekhart unterrichtet unter anderem bei der Akademie Burg Fürsteneck, bei der Musikschule Bonn, bei der Irish Music School Elmstein, bei der Deutschen Uilleann Pipes Gesellschaft, bei Folksounds und beim Irish Tenor Banjo Festival „Banjoy“. Er ist außerdem für das Rockmobil Frankfurt und Jugendkulturbüro Offenbach tätig.


.

Cajun Ensemble | La Porte D'en Arriere

Mit dem Klick erklären Sie sich einverstanden, den externen Inhalt zu laden. Hierdurch kann der Anbieter Daten aggregieren. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie einen Link zur Datenschutzerklärung des Anbieters.

.

Cajun Ensemble | Parlez Nous A Boire

Mit dem Klick erklären Sie sich einverstanden, den externen Inhalt zu laden. Hierdurch kann der Anbieter Daten aggregieren. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie einen Link zur Datenschutzerklärung des Anbieters.




/1812